Schulamt Nürnberg Schulen
 
Digitale Bildung Fortbildung
 
Beratung
 
Service
 
Projekte
 
Schulentwicklung Projekte GS Projekte MS Kultur weckt Talente Mathe-Parcours Lebe Schule respektvoll Berufsorientierung Klasse.im.Puls NMSSSC 2018 Nürnberg drückt Kochwettbewerb 2013/2014 Kochwettbewerb 2014/2015 Kochwettbewerb 2015/2016 Kochwettbewerb 2017/2018 AK SchuleWirtschaft Verkehrserziehung Kulturtage Kooperation PJS Wettbewerbe Sport Deutsches Sprachdiplom Familienfreundliche Schule

Nürnberg drückt


Autor: Herpolsheimer, aktualisiert am 30.01.2019 / Hits: 828

Ziel des Projektes "Nürnberg drückt" ist die Steigerung der bisher schlechten Überlebensrate beim sog. plötzlichen Herztod. Hier sind Nachbarländer schon weiter: Z.B. in Dänemark ist Reanimationsunterricht seit 2005 verpflichtender Teil des Lehrplans. Die Laienreanimationsrate konnte unter anderem so um 30% gesteigert werden. Für Deutschland würde eine solche Steigerung die Rettung von 10.000 Menschenleben pro Jahr bedeuten. Deswegen hat sich das Projekt zum Ziel gesetzt, in den weiterführenden Schulen Nürnbergs jährlichen Unterricht in den Basismaßnahmen der Herz-Lungenwiederbelebung zu etablieren – und das flächendeckend ab der 7. Klasse bis zum Jahr 2025! Es ist ebenfalls erwiesen, dass dieser Unterricht nicht durch Erste-Hilfe-Ausbilder oder Ärzte gehalten werden muss, sondern dass auch eingewiesene Lehrkräfte dies effektiv vermitteln können. Die Schulen erhalten dafür folgende Unterstützung:

1) „Nürnberg drückt“ bietet den Lehrer/innen eine einmalige zweistündige praxisnahe Fortbildung an. Hier lernen Sie, den Unterricht kompetent selbst durchzuführen. Entsprechend dem Konzept „Herzensretter“ der Hilfsorganisationen können in höheren Jahrgangsstufen auch Inhalte für Fortgeschrittene vermittelt werden (Beatmung, Defibrillation).

2) Das Projekt stattet Ihre Schule kostenlos mit 20 Übungsphantomen und allen benötigten Unterrichtsmaterialien aus. Damit können Sie den Unterricht jederzeit ohne organisatorischen Aufwand durchführen. Seit Beginn des Schuljahres 2018/19 haben sich bereits Lehrkräfte aus 17 Schulen aller Schularten an dem Projekt beteiligt und auch ihre Übungspuppen schon in Empfang genommen. Für 2019 stehen insgesamt noch mindestens 500 Puppen für 25 Schulen zur Verfügung. Sollte das Projekt weiterhin so erfolgreich verlaufen, wurde eine Verlängerung der Finanzierung durch den Hauptsponsor für weitere zwei Jahre angekündigt. Die Termine für die Fortbildung für Lehrkräfte finden Sie im Fortbildungsportal der bayerischen Schulen (FIBS). Suchbegriffe Reanimation, Herzensretter oder Nürnberg drückt. Folgende Termine für 2019 sind online, Anmeldung direkt über FIBS:

– Dienstag, 15.01.2019 von 14:00-16:00 Uhr: Institut für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg (IPSN), Fürther Str. 80a, 90429 Nürnberg

– Montag, 11.03.2019 von 14:00-16:00 Uhr: Institut für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg (IPSN), Fürther Str. 80a, 90429 Nürnberg

– Dienstag, 09.04.2019 von 14:00-16:00 Uhr: Johann-Pachelbel-Realschule, Rothenburger Str. 401, 90431 Nürnberg – Mittwoch, 15.05.2019 von 14:00-16:00 Uhr: Rettungswache des Malteser Hilfsdienst, Hafenstr. 49, 90449 Nürnberg

– Donnerstag, 06.06.2019 von 14:00-16:00 Uhr: Institut für Pädagogik und Schulpsychologie Nürnberg (IPSN), Fürther Str. 80a, 90429 Nürnberg

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: https://nuernbergdrueckt.de/



Staatliches Schulamt
in der Stadt Nürnberg
Lina-Ammon-Straße 28
90471 Nürnberg
Tel.: 0911 231106-99
Fax: 0911 231106-98
verwaltung@schulamt.nuernberg.de
www.schulamt.info

 |  Schulamt |  Impressum |  Disclaimer |  Datenschutz |  Nutzungsbedingungen |  Anfahrt & Lage |