Schulamt Schulen Projekte Fortbildung Beratung Service
Termine Links & Material Formulare & Unterlagen Rechtliches Schülerfahrten Ganztagesangebote Personal Anleitungen (HowTo) Abschlussprüfungen Ausbildung & Seminar Elterninformationen Schulberatung Materialdatenbank Berufsorientierung Portfolio

Das Nürnberger Portfolio


Autor: Herpolsheimer, aktualisiert am 25.10.2018 / Hits: 154

Mit dem Nürnberger Portfolio lernen Schülerinnen und Schüler persönliche Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten, sowie Praktika und ehrenamtliches Engagement zu belegen. Individuelle Informationen werden in diesem Portfolio zu einem wertvollen und wesentlichen Bestandteil bei Bewerbungen und sollen die Chance der Jugendlichen auf einen Arbeitsplatz erhöhen.

Das Nürnberger Portfolio soll Schülerinnen und Schülern helfen, aktiv umfassend Verantwortung für die Belege ihrer eigenen Befähigungen, Aktivitäten, Entwicklungen und ihrer Stärken zu übernehmen. Es fördert die Selbstständigkeit der Jugendlichen bei der Systematisierung ihrer persönlichen Unterlagen und unterstützt die Arbeit bezüglich der Zielvereinbarungsgespräche mit Klassenlehrern/innen und Unterstützersystemen.

 

Aufbau des Nürnberger Portfolios

● Roter Ordner mit dem Titel „Mein Weg zur Ausbildung“

● Füllhöhe 40mm

● Der Ordner enthält das jeweilige Inhaltsverzeichnis für die 5./6. bzw. 7./8./9./10. Jahrgangsstufe

    sowie dazugehörige Registerblätter

● Der Ordner wird in der 5. Jahrgangsstufe eingeführt und in der 7. Jahrgangsstufe weitergeführt.

5./6. Jahrgangsstufe

A.  Das bin ich-das mache ich gerne-das kann ich

B.  Das ist meine Schule

C.  Meine Leistungen und Erfolge in der Schule

D.  Meine Schulzeugnisse

E.  Meine Leistungen und Erfolge außerhalb der

             Schule

7./8./9/10.  Jahrgangsstufe

(weiterführend, ergänzend)

F.  Meine Praktika

G.  Meine Bewerbungen

H.  Mein Weg in die Berufswelt

I.  Materialien, Informationen, Vorlagen

 

Portfolioarbeit

Ein Schreiben des Kultusministeriums (IV.2-5 O 7202. 1-4. 10982 vom 07.07.2009), legt die verbindliche Einführung eines Berufswahlpasses ab dem Schuljahr 2010/2011 ab der Jahrgangsstufe 7 fest. Ein früherer Beginn, ggf. auch in den Jahrgangsstufen 5 und 6 ist möglich. In diesem KMS heißt es u.a.:

„…Fähigkeiten, Interessen und Anlagen der Schülerinnen und Schüler können nur zum Teil durch herkömmliche Leistungserhebungen nachgewiesen werden, sind jedoch maßgeblich für den weiteren Erfolg im Bildungssystem und der Arbeitswelt. Deshalb sollen Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Berufswahlpässe im Sinne „Meine Stärken“ führen, damit sie Kompetenzen, Fähigkeiten und Engagement über den Unterricht hinaus nachweisen können. Bei der Auswahl eines geeignetem Berufswahlpasses durch Schulleitung und Lehrerkollegium kann auf bereits vorhandene Produkte von Verlagen, Verbänden und Schulämtern  zurückgegriffen werden; selbstverständlich ist es aber auch möglich, eigene Modelle zu entwickeln…“

In Nürnberg ersetzt das Nürnberger Portfolio „Mein Weg zur Ausbildung“ andere angebotene Berufswahlpässe und ist verbindlich an allen Nürnberger Mittelschulen.


Jörn Wittmann
Stellvertretender Schulleiter
SCHULEWIRTSCHAFT-Experte
Insel Schütt (MS)
jw@ms-inselschuett.de
www.ms-inselschuett.de
Tel.: 0911 2314894



Staatliches Schulamt
in der Stadt Nürnberg
Lina-Ammon-Straße 28
90471 Nürnberg
Tel.: 0911 231106-99
Fax: 0911 231106-98
verwaltung@schulamt.nuernberg.de
www.schulamt.info

 |  Schulamt |  Impressum |  Disclaimer |  Datenschutz |  Nutzungsbedingungen |  Anfahrt & Lage |